Praxis Dr. rer. nat. Petra Demmler - Therapie, Coaching, Entspannung, Hypnose, Hypnosetherapie, Unterbewusstsein - Hypnose und Unterbewusstsein
Praxis für THERAPIE • COACHING • ENTSPANNUNG
Dr. rer. nat.
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Qualifikation Thermedius Zertifiziert in
  • Verhaltenstherapie
  • Medizinischer Hypnose
    • Burnout
    • Angst-Therapie
    • Schmerz-Therapie
  • EMDR
  • Hypnose-Coaching
  • Hypnosystemik
  • Katathymes Bilderleben
  • Superlearning
  • Lüscher-Color-Diagnostik
'Coaching

Kommunikation mit dem Un­bewuss­ten

Warum ist es wichtig, mit dem Un­bewuss­ten zu ar­beiten?

Wie bekommt man Zu­gang zum Un­bewuss­ten?

Zugang zu der „großen Daten­bank“ in un­serem Inneren er­hal­ten wir dann, wenn wir un­seren Bewusst­seins­zu­stand än­dern. Das klingt spek­taku­lär, ist es aber gar nicht, wenn man be­denkt, dass wir genau dies tag­täg­lich immer wieder auto­ma­tisch (und ohne die Be­glei­tung eines Coaches oder Thera­peuten) tun, bei­spiels­weise beim Lesen eines Buches, beim Ein­tauch­en in die Ge­schich­te eines Films oder beim Tag­träumen.
Wenn wir uns nur noch auf eine ein­zige Sache kon­zen­trieren und alles andere um uns herum in den Hinter­grund tritt, be­fin­den wir uns in einem Trance­zu­stand bzw. in einem hypno­tischen Zu­stand.

Was erwartet Sie?

Beim mentalen Coaching und in der Thera­pie geht es darum, den ver­änder­ten Be­wusst­seins­zustand für eine posi­tive Ver­änder­ung zu nutzen. Ge­eig­nete Trance­zu­stände führe ich in der Regel durch Ent­spannungs­techni­ken sowie fo­kussier­te Kon­zen­tra­tion her­bei. Es gibt zahlreiche Wege, Zugang zum Un­bewuss­ten zu be­kommen, Erkennt­nisse über sich selbst zu er­langen und positive Ver­änder­ungen vor­zu­nehmen. Da jeder Mensch ein Indivi­duum ist und nicht jede Methode für jeden Men­schen gleich gut geeignet ist, stimme ich die Anwen­dungen ganz indivi­duell auf Ihre Per­son und Ihre Bedürf­nisse ab.
Leichte bis mittlere Trance­tiefen sind dabei völlig aus­reichend. Ein Dia­log während der An­wen­dung ist nicht nur jeder­zeit mög­lich, sondern er­wünscht. Es kommt zu kei­nem Kon­troll­verlust!